kfd-Zukunftswerkstatt erfolgreich
Viele Motivation in Völlinghausen und Wamel

Positive Stimmung und viel Motivation, gemeinsame Aktionen der kfd in Völlinghausen und Wamel auch in Zukunft anzubieten wurde schon zu Beginn der Zukunftswerkstatt am vergangen Samstag in der Heidberghalle in Völlinghausen deutlich. Die Zukunftswerkstatt war im März 2017, als der gesamte Vorstand der kfd Völlinghausen-Wamel zurückgetreten war und sich keine neuen Vorstandsmitglieder gefunden hatten, als ein Aktionstag in der im März begonnenen einjährigen „kreativen Vakanz“ beschlossen worden.

Unterstützt durch Marita Melzer, Diözesanreferentin der kfd aus Paderborn, wurden die bisherigen Aktionen unter die Lupe genommen und neue Ideen und Wünsche formuliert. Einig waren sich die Frauen, dass es unter den heute immer geringeren zeitlichen Ressourcen wichtig sei, die Aufgaben auf viele Schultern zu verteilen, um zukünftig eine bunte Palette unterschiedlicher Angebote für die verschiedenen Altersgruppen und angepasst an die Bedürfnisse von Frauen in unterschiedlichen Lebenssituationen anbieten und durchführen zu können. Zudem wurden auch die bisherigen Arbeitsfelder des kfd-Vorstandes und eine mögliche Umstrukturierung beraten, um so künftige Vorstandsmitglieder nicht mit einem zu großen Aufgabenbereich zu überlasten.

Es wurde ein „Modellversuch in der kreativen Vakanz“ beschlossen, in der die Aufgaben und Verantwortlichkeiten in die Hand von Projektteams gegeben wurde, sodass die beiden Ansprechpartnerinnen in der Phase der kreativen Vakanz (Erika Szybalski – Kassenführung, Jutta Ebbert – Ansprechpartnerin und Koordinatorin) bereits jetzt entlastet sind. Spontan fanden sich bereits während der Zukunftswerkstatt kleine Teams, die sich für Projekte stark machen werden und diese vorbereiten und durchführen möchten: Halbtagsausflug (Gaby Lohkamp, Birgit Honsel) Kreativ-Angebot (Gudula Schröder, Vera Keunecke) Frauenkarneval (Luisa Herbst, Stephanie Franke, Judith Herbers, Petra Geisler, Sofia Behnke) Besuchsdienst/Gratulationen/Mitgliederzeitschriften verteilen (Erika Szybalski, Viktoria von Bockum-Dolffs, Mechtild Ebbert, Gisela Wulf) Weltgebetstag (Ilka Moers, Birgit Honsel, Jutta Ebbert) Liturgisches Angebot (Walburga Schulte, Ilka Moers, Jutta Ebbert) Diese Teams können weiter ergänzt werden. Außerdem waren noch einige Ideen und Themen auf der „Wunschliste“, die noch nicht spontan mit Ansprechpartnern besetzt wurde – die Zeit neigte sich dem Ende zu - außerdem waren einige Frauen, die ihre Unterstützung schon angekündigt hatten, terminlich verhindert.

Beispielsweise Klön- oder Themenabende, Wander-Treff o. ä. werden vielleicht zukünftig die Angebotspalette erweitern. Fahrdienstangebote zu den Aktionen soll es weiterhin geben. Zukünftig werden Angebote nicht unbedingt schwerpunktmäßig wie bisher in Völlinghausen sondern auch in Wamel stattfinden.

Außerdem sind die Angebote der kfd offen für alle Frauen und nicht nur für kfd-Mitglieder! Herzliche Einladung an alle Frauen, auch weiterhin Ideen, Wünsche und Angebote mit einzubringen: Ansprechpartnerin ist hierzu Jutta Ebbert Tel. 02925-644038 AB, bzw. per E-Mail juttaebbert@gmx.de sowie die Ansprechpartnerinnen der Projektteams.      


Zurück zur Übersicht der Artikel

Liturgie konkret

Hier finden Sie die liturgischen Texte und die Lesungen des jeweiligen Tages
mehr...

Kirchliche Stellungnahmen
zum Thema "Ehe für alle"

„Die Deutsche Bischofskonferenz betont, dass die Ehe – nicht nur aus christlicher Überzeugung – die Lebens- und Liebesgemeinschaft von Frau und Mann als prinzipiell lebenslange Verbindung mit der grundsätzlichen Offenheit für die Weitergabe von Leben ist. ....
mehr...

Zukunftsbild im Erzbistum Paderborn

Mit einem diözesanen Forum hat das Erzbistum Paderborn die zehnjährige Beratung in der Perspektive 2014 zu ein Zukunftsbild umgesetzt, das Erzbischof Hans-Josef Becker am 25. Oktober 2014 in der PaderHalle in Paderborn mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt hat
mehr...