Wallfahrt nach Werl
am Sonntag, dem 8. Oktober

Wir stehen allesamt mit den katholischen Pfarreien, mit den Menschen, die ja letztlich Kirche sind, vor großen strukturellen Veränderungen“, sagte der Pfarradministrator der katholischen Pfarrei „Zum Guten Hirten Möhnesee“ im Anzeiger-Gespräch.

„2019 ist der Start zu Entwicklung des neuen pastoralen Raums mit einem neuen Propst an der Spitze“, erzählte Fabian weiter: „Da gibt es bei vielen in unseren Kirchengemeinden jetzt Fragen, wie alles sein wird, wie sich die Dinge entwickeln, wie Kirche in fünf, in zehn Jahren sich verändern wird.“ Veränderung, Wechsel, das sei ohnehin beständiges Zeichen von Kirche, findet der Pfarrer: „Das Volk Gottes, es ist auf dem Weg, immer – wir alle sind Pilger.

Die heilige Maria, „Trösterin der Betrübten“, ist am Sonntag das Ziel der Wallfahrt. Die Pilger bringen ihre persönlichen Wünsche und Anliegen gemäß alter Tradition vor, erläuterte Wolfgang Fabian die Hintergründe: „Das ist heute so modern wie es damals war: Jemanden besuchen zur Fürsprache, zum Teilen persönlichster Anliegen.“

Eingeladen zum Mit-Pilgern sind alle, und angeboten wird, zu Fuß zu pilgern, mit dem Rad oder mit dem Bus.

Um 11 Uhr am Sonntag sollen alle in Werl an der Stadthalle eintreffen, eine halbe Stunde später startet von dort aus die Prozession. Um 12 Uhr ist Pilgerhochamt in der Basilika, um 13.30 Uhr Abschluss mit gemeinsamem Eintopfessen im Franzikanerkloster in Werl.

Die Startzeiten:

Fußwallfahrt: 6 Uhr ab Hewingsen. 8.45 Uhr Frühstück in der Schützenhalle Mawicke, dann gemeinsam mit den Erskommunionkindern und ihren Familien nach Werl. Für Rückfahrtmöglichkeiten für alle Fußwallfahrer ab Werl ist gesorgt.

Quelle: Soester Anzeiger

Fahrradwallfahrt: Abfahrtzeiten 6.30 Uhr St. Luzia Völlinghausen, 7 Uhr Körbecke, Pfarrkirche, 7.30 Uhr Günne, Pfarrkirche, 6.30 Uhr Brüllingsen, Pfarrkirche, 6.40 Uhr Ellingsen Kreuz Ecke Waldweg, 6.55 Uhr Echtrop, Schützenplatz, 7.15 Uhr Berlingsen, Bushaltestelle Mitte, 7.25 Uhr Büecke, Ehrenmal, 7.40 Uhr Wippringsen, Feuerwehr, 7.50 Uhr Theiningsen, Kapelle, 8 Uhr erste Bet-Station in Hewingsen, Weiterfahrt.

Buswallfahrt: Eintreffen der Sonderbusse: 9.30 Uhr Brüllingsen, Kirche, 9.45 Uhr Völlinghausen, Kirche, 9.55 Uhr Wamel, Seeufer-Residenz, 10.10 Uhr Körbecke, Haus des Gastes, 10.25 Uhr Günne, RLG Halt Soester Straße Mitte, 10.30 Uhr Hewingsen, Kapelle.

Die Kommunionkinder mitsamt ihren Familien treffen bis 9.30 Uhr mit Privatfahrzeugen in Mawicke ein.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Liturgie konkret

Hier finden Sie die liturgischen Texte und die Lesungen des jeweiligen Tages
mehr...

Kirchliche Stellungnahmen
zum Thema "Ehe für alle"

„Die Deutsche Bischofskonferenz betont, dass die Ehe – nicht nur aus christlicher Überzeugung – die Lebens- und Liebesgemeinschaft von Frau und Mann als prinzipiell lebenslange Verbindung mit der grundsätzlichen Offenheit für die Weitergabe von Leben ist. ....
mehr...

Zukunftsbild im Erzbistum Paderborn

Mit einem diözesanen Forum hat das Erzbistum Paderborn die zehnjährige Beratung in der Perspektive 2014 zu ein Zukunftsbild umgesetzt, das Erzbischof Hans-Josef Becker am 25. Oktober 2014 in der PaderHalle in Paderborn mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt hat
mehr...