ImPuls der Zeit: Eine Stunde für dich
Lieblingslieder und gute Gedanken

Plakat Impuls der Zeit - bitte hier anklicken.pdf

ImPuls der Zeit: Eine Stunde für dich - Lieblingslieder und gute Gedanken

Eine Reihe mit musikalischer Besinnung wird in diesem Sommer monatlich sonntags von 17 bis 18 Uhr an besonderen Orten angeboten: Bands und Musiker stellen ihre Lieblingslieder zu einem bestimmten Thema vor, bieten besinnliche Texte an und laden zum Zuhören und zum Mitsingen ein. 

Auch Stille und Gebet gehören zum Angebot. Jede „Stunde für Dich“ steht unter einem Thema, das sich musikalisch in Popsongs, Neuen geistlichen Liedern und guten Worten und Zeichen entfaltet.
Orte und Termine der besinnlichen Wohlfühl-Lieder sind:

  • Sonntag, 10. Juni, 17 Uhr Heinrich-Lübke-Haus in Möhnesee-Brüningsen, Zur Hude 9
    „Leben aus der Hoffnung“
    Texte von den Jung-Lektoren St. Bruno, Musik: Gruppe „JAU“, Soest

  • Sonntag, 22. Juli, 17 Uhr Innenhof der Hl. Kreuz-Kirche Soest, Paradieser Weg 60
    „Alles Liebe“
    Texte und Musik von Corinna Kickelbick und Marc Herting

  • Sonntag, 23. September, 17 Uhr Pastors Wiese am Pfarrheim Ostinghausen, Hauptstraße 12a
    Die Highlights aus 50 Jahren „NGL“ – Neue Geistliche Lieder
    Texte von Saskia Schumacher und Felizitas Hecker, Musikgruppe Hl. Kreuz

    Die Initiative dieser besinnlichen Stunden entstand in einer Reihe spiritueller Impulse, mit denen die Initiativgruppe „Brückenbauer“ -bestehend aus Vertretern der Pfarrgemeinderäte (PGR) und Vertretern der Seelsorgeteams- die Gemeinden im künftigen Pastoralen Raum Soest (mit Möhnesee und Bad Sassendorf) einander bekannt machen und zum geistlichen Austausch einladen möchte.

 


Zurück zur Übersicht der Artikel

Liturgie konkret

Hier finden Sie die liturgischen Texte und die Lesungen des jeweiligen Tages
mehr...

Papst Franziskus: „Die Zeitung können wir hinterher lesen“
Generalaudienz am 31. Januar 2018

Papst Franziskus lädt die Gläubigen ein, bei der Messfeier im Wortgottesdienst genau zuzuhören, statt mit ihren Nachbarn in der Kirchenbank zu reden. Lesungen und Evangelien seien zwar manchmal schwer zu verstehen, aber richtiges Hinhören sei wichtig.
mehr...

Zukunftsbild im Erzbistum Paderborn

Mit einem diözesanen Forum hat das Erzbistum Paderborn die zehnjährige Beratung in der Perspektive 2014 zu ein Zukunftsbild umgesetzt, das Erzbischof Hans-Josef Becker am 25. Oktober 2014 in der PaderHalle in Paderborn mit seiner Unterschrift in Kraft gesetzt hat
mehr...